Elektrodentrocknungsanlagen

ServTec plant und fertigt Anlagen zur Trocknung von Schweißelektroden Typ ED, Typ EH. Durch langjährige Erfahrung im Bau von Elektrodentrocknungsanlagen bietet die ServTec GmbH Ihren Kunden auf dem Gebiet der Elektrodentrocknung den höchsten Qualitätsstandard.

Typ ED

Prozessbeschreibung

Die von der Elektrodenpresse, bzw. der Bürstmaschine kommenden Elektroden werden einem Transportband der Einlaufstation des Ofens zugeführt und an die Becher-Förderkette des Trockenofens übergeben. Die Spezialkette bewegt sich dann wendelförmig ansteigend durch die Vortrockenkammer der Anlage, läuft horizontal im oberen Ofenteil in die Fertigtrockenkammer und bewegt sich dann wendelförmig fallend durch diese Fertigtrockenzone.

Im unteren Teil des Ofens wird die Kette wieder zur Vortrockenkammer des Ofens zurückgeführt. Die Elektroden werden so – in Bechern der Förderkette liegend – kontinuierlich durch alle Temperaturzonen des Ofens transportiert. Es wird also jede Elektrode gleichen Trockenbedingungen ausgesetzt.

Nach dem Trocknen werden die Elektroden am Ofenauslauf von dem Transportband der Übergabevorrichtung übernommen oder direkt an eine Kühlstrecke übergeben, von der der Weitertransport an eine Verpackung erfolgt. Elektrodentypen, die geglüht werden müssen, werden der nachfolgenden Hochtemperaturtrocknung über Schrägaufzug zugeführt.

 Typ EH

Prozessbeschreibung

Die Elektroden aus der Durchlauftrockenanlage werden durch eine Übergabevorrichtung kontinuierlich der Durchlaufglühanlage übergeben. Der Transport der Elektroden durch die vier Trockenkanäle erfolgt mittels Spezialförderketten.

Die einzelnen Kanäle bilden getrennte Temperaturzonen und können in einem Temperaturbereich von 150 – 500°C unabhängig voneinander geregelt werden.

Der untere Teil der Anlage ist als Kühlstrecke konzipiert. Dort werden die Elektroden durch einen mit Ventilatoren erzeugten Luftstrom abgekühlt. Endtemperatur am Auslauf bei Normalausführung ca. 50°C. Je nach Bedarf, können die Elektroden entweder über die Glühpässe oder direkt durch die Kühlstrecke gefahren werden.

Der Ofenausgang ist so konstruiert, dass der Anbau einer automatischen Verpackungsanlage oder anderer Abnahmeeinrichtungen problemlos angeschlossen werden kann.

Typ EÜ

Prozessbeschreibung

Die von der Elektroden-Durchlauftrockenanlage kommenden Elektroden werden von dieser Einrichtung übernommen und an die Hochtemperaturdurchlauf-Nachtrockenanlage übergeben.

Durch Einhebelbedienung kann diese Übergabevorrichtung so umgeschaltet werden, dass die Schweißelektroden, die in der vorgeschalteten Durchlauftrockenanlage fertig getrocknet sind, direkt an die Kühlstrecke übergeben werden. Ohne die Nachtrockenanlage zu durchlaufen, können die nur vorgetrockneten Elektroden direkt der Hochtemperaturtrocknung (Typ EH) zugeführt werden.

Die Vorteile dieser Durchlauftrockenanlage sind:

  • Einfacher, übersichtlicher Aufbau der Anlage
  • Neues und sicheres Transportsystem
  • Produktionssichere Steuerung und Überwachung (Betriebssicherheit)

Die Vorteile im Vergleich zu stationären Trockenöfen sind:

  • Gleichmäßige Elektrodenqualität
  • Geringer Platzbedarf
  • Niedrige Personalkosten (automatischer Betrieb, kann vom Pressenführer überwacht werden)
  • Minimale Energiekosten (Einsparung ca. 20%)
  • Kontinuierliche Fertigung
  • Sehr kurze Anheizzeit (ca. 15 min.)